Alle Artikel in: Kunst

Waav goes Messolonghi 2021

Im Oktober 2021 organisieren das Waav-Kollektiv, die Honigfabrik Hamburg und die Stadt Messolonghi einen internationalen Künstler- und Jugendaustausch mit Ausstellungen, Workshops und Aktionen im öffent-lichen Raum in Messolonghi. Wir laden dazu die Künstlerkollektive Blauwe Reiger (Almere / NL) und Communitism (Athen / GR) ein. Wir arbeiten mit lokalen Kultureinrichtungen, Schulen, Künstlern und Einheimischen zusammen. Wir wollen aktuelle Themen des Ortes untersuchen und durch künstlerisches Schaffen hervorheben. Die Artist Residency mit Workshops wird über zwei Wochen gehen und sich in zwei Bereiche gliedern: In der ersten Woche veranstalten wir – in Kooperation mit den lokalen Schulen – Workshops für Jugendliche in den Bereichen Musik, Film, Fotografie, Malerei,Installation und mehr. In der zweiten Woche sind wir selbst als Kollektiv künstlerisch tätig. Am Freitag, den 15.10.2021 werden im Rahmen einer Vernissage mit Konzerten alle künstlerischen Arbeiten im Rahmen einer großen Ausstellung im “Vaso Katraki” Museum in der nahe gelegenen Ortschaft Aetoliko der Öffentlichkeit gezeigt.Die Ausstellung wird über vier Wochen gehen. Das Museum für Gravurkunst »Vaso Katraki« in Aetoliko dient uns während unseres Aufenthaltes als Hauptquartier. In den Ateliers …

Fabien Bidaut

Künstler, Architekt und Techniker in MaschinenbauMeine Erfahrungen beruhen auf unterschiedliche Formen von technische, künstlerische und architektonische Zusammenarbeit: als Koordinator von Zusammenbau, als Mitarbeiter für Künstler- und Architektenkollektiven und als Erbauer für verschiedene Kooperationsprojekte. Mein Künstlerisches Werk fokusiert auf das Thema „Wasser“: als Quelle, als Ressource, als Element, als Milieu, als Gemeingut, als Materie…Ich bin Mitglied des Kollektivs mit (Nantes, Frankreich), der Genossenschaft Champ libre (Bruxelles, Belgien) und des Waav-Kollektivs (Hamburg, Deutschland). fab.collectifmit.fr

Athens is calling

Wir freuen uns sehr: das Waav-Kollektv stellt aus in Athen. Vom 13. – 17. Mai 2019 bespielen wir das Athener Kunst- und Kulturzentrum „Communitism“ unter dem Titel Waav Playground. Wir experimentieren mit Kunst und Musik und Performance in Situ. Wir suchen den Austausch mit interessierten Anwohnern und Künstlern vor Ort. Einige Künstler von uns arbeiten mit new media und eröffneten im Frühjahr 2019 ein digitales fabrikations Labor kurz fablab. http://hofalab.de/de/projekte/ in der Honigfabrik, andere arbeiten mit Materialien wie Ölfarbe, Leinwand, Holz, Draht und Obstkartons und andere speziellen Kollagen Techniken.

Luisa Fabrizi

Luisa Fabrizi is an Italian artist, interaction designer, and architect based in Hamburg. Her artistic research is about creating an intimate relationship with machines and finding new ways of expression for herself and others, through rethinking the relationship between the artist and its instruments in a seemly-artisanal way; through this focus on the development of new tools, the body (of the artist or the visitor) becomes enhanced, turning in to the producer and recipient of the artwork.   If you wish to work with Luisa or just to ask her a few questions, please drop a line at: hello@luisa-fabrizi.com www.luisa-fabrizi.com

Mounir Brinsi

Sänger, Schlagzeuger und Komponist Geboren und aufgewachsen in Hamburg.Während seines Soziologiestudiums begann er als Musiker zu arbeiten. Nach seinem Soziologiestudium arbeitete er als Side Man und Tourmusiker für viele deutsche und internationale Künstler. Musik kann Menschen zusammenbringen, wenn man es richtig macht. Er arbeitet auch an niedrigschwelligen Workshopkonzepten. Die Ideen wurden zuerst in das Willytown-Projekt eingebracht. Und dann in das aktuelle interkulturelle Projekt „Weltkapelle Wilhelmsburg“

Jens-Ole Remmers

Werk oder Ware?Werbung oder Kunst?Hoch- oder Massenkultur?Jenseits althergebrachter Gegensätzlichkeiten verweisen Jens-Ole Remmers Collagen auf ein Dazwischen. Auf einen dritten Ort, auf eine Synthese. Sowohl-als-auch statt entweder-oder. Sie schöpfen aus dem Bildfundus der globalisierten Ökonomie: Brasilianische Bananenkisten, kalifornische Zitruskartons, Verpackungsmaterial korsischer Agrarkooperativen. Farbenfrohe Symbole und typographische Logos – manche allgegenwärtig, manche (dem deutschen Betrachter) fremd – bilden den Grundstoff einer Wieder-Aneignung durch die Kunst: Der Weltmarkt wird in Form gebracht, ein Wechselspiel beginnt. Im Kontext der Collage kommunizieren die vermeintlichen Gegensätze. Es entsteht etwas Neues. Beide Seiten inspirieren und durchdringen sich. In diesem mindestens doppelten Sinne sind Jens-Ole Remmers Collagen Einladungen zur Grenzüberschreitung.Und sie sind sehr schön. – –– Piece of art or product?Advertising or art?High or mass culture?Contrary to common distinctions Jens-Ole Remmers’ collages are referring to something in between. A third place, a synthesis: both/and instead of either/or. They find their origins in the imagery of a global economy: banana boxes from Brasil, Californian citrus fruit cartons, packaging material of small Corsican agricultural cooperatives; colourful symbols and typographic logos – some of them well-known, …

Waav macht Kunst im Hof 2018

Zum sechsten Mal in Folge laden die Künstler der Honigfabrik in Wilhelmsburg zu “Kunst im Hof” ein. Besonders ist dieses Jahr die Neugründung des Künstlerkollektivs WAAV, unter dem Mounir Brinsi, Julien Fleurance, Luisa Fabrizi, Julika Hartz, Zenzi Huber, Katharina Langer, Karl-Heinz Maukel und Jens-Ole Remmers von nun an offiziell als unabhängige, interdisziplinäre Künstlergruppe agieren. Thema der Ausstellung ist dieses Jahr Déplacement/ Verschiebung. Das Fest findet im Hof der Honigfabrik in Wilhelmsburg (Industriestraße 125, 21107 HH) am 11. August 2018 statt. Los geht es mit einer Eröffnung durch die Künstler um 14.00 Uhr (open end). Thema Déplacement Transformation ist ein großes Thema unserer Zeit. Die Welt aktuell ist im Wandel und im Umbruch. Déplacement (engl. und fr. für Verschiebung) ist allgegenwärtig: Weltmarkt und geopolitische Veränderungen prägen das Gesamtgefüge der Erde. Verschiedene Umstände der Menschen bringen sie in immer neue Gefilde – geistig wie örtlich. Perspektivenwechsel findet auf allen Ebenen statt. Das internationale WAAV Kollektiv widmet sich dem Thema Déplacement. Die Künstler präsentieren eigene Interpretationen in Form von Installation, Video, Skulptur, Musik, Malerei, Fotografie in einem Parcours auf dem Hof der Honigfabrik.

Wunderschön!

Jens-Ole Remmers mit Rewert Remmers machen zeitgenössiche Kunst im Kunstverein Familie Montez in Frankfurt! Wir verwandeln den Kunstverein am Gründonnerstag in eine Kathedrahle voller Farbe und einen Tempel voller Licht! 15% des Verkaufserlöses gehen an VIVA CON AGUA, für den Brunnenbau und den bau von sanitären Anlagen. Water is a human right! Art creates Water! All for Water – Water for all! Refugees welcome!